Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for November 2009

Zu meiner großer Freude organisiert die Buchcouch eine Leserunde für meinen neuen Roman „Die Maurin“, der im Februar 2010 erscheinen wird. Wann der genaue Termin sein wird, steht noch nicht fest. Für alle, die sich anmelden wollen, hier der Link:

http://buchcouch-forum.de/forum/index.php/topic,6291.0.html

Natürlich könnt Ihr Euch auch direkt an mich wenden (leakorte ed leakorte.com)

Herzliche Grüße

Lea

Advertisements

Read Full Post »

Ja, wer war diese „Nonne mit dem Schwert“? Gab es sie wirklich? Ja, es gab sie – und sie hat über ihr Leben sogar eine Autobiografie geschrieben, die noch heute in Spanien zu kaufen ist: „Die Nonne Fähnrich“ Ich habe daraus einen Roman gemacht:

Hier ein paar Infos zur Person meiner Helden, zu Catalina de Erauso:

Catalina de Erauso wurde laut dem Taufbuch der Pfarre St. Vincente zu San Sebastián im Jahre 1592 geboren. Als 4-Jährige wurde sie von ihren Eltern ins Kloster gesteckt, doch kurz vor der Weihe, als 15-Jährige, gelang ihr die Flucht in die Freiheit. Schnell merkte Catalina, dass sie in der Welt als Frau nicht überleben konnte. Sie verkleidete sich als Mann – ein unverzeihlicher Frevel im Zeitalter der Inquisition – und ließ sich auf ein Leben voller Gefahren ein, das sie bis nach Südamerika führte.

Das Bemerkenswerte an ihrem Leben ist, dass sie es schaffte, über Jahrzehnte als Frau unter Männern unerkannt zu bleiben und das, obwohl sie als Matrose und als Soldat (im Vizekönigreich Peru) mitten unter ihnen gelebt hat. Erst nach einer schweren Verletzung entdeckte man ihr wahres Geschlecht. Sie wurde der Inquisition vorgeführt, die sie allerdings wegen ihrer großen Verdienste als Fähnrich nicht anklagte. Später suchte Catalina Papst Urban VIII, auf, der ihr erlaubte, sich weiterhin als Mann zu kleiden – eine spektakuläre Entscheidung, die Catalinas Ruhm mit begründet hat.

(Diesen Text habe ich übrigens auch bei wikipedia eingestellt.)

Hier mehr Informationen zu meinem Roman:

Kurzbeschreibung

Spanien im 17. Jahrhundert: Die 15jährige baskische Adlige Catalina de Erauso wird von ihren Eltern ins Kloster gesteckt, doch kurz vor der Weihe gelingt ihr die Flucht in die Freiheit. Schnell merkt Catalina, dass sie in der Welt als Frau nicht überleben kann. Sie verkleidet sich als Mann ein unverzeihlicher Frevel im Zeitalter der Inquisition und lässt sich ein auf ein Leben voller Gefahren, das sie bis nach Südamerika führt … Sie sucht dort ihren Geliebten, der von ihrer wahren Identität selbst dann noch nichts ahnt, als sie Seite an Seite mit ihm in der königlichen Armee kämpft …Der wahre Roman einer mutigen Frau, die das Unmögliche wagte und deren Leben ein einziges Abenteuer war.

Read Full Post »

Die Maurin

Die Maurin

Andalusien im 15. Jahrhundert:

Zwischen Mauren und Christen toben erbitterte Kämpfe – Kämpfe, die auch das Leben der jungen Zahra nicht unberührt lassen. Als Hofdame und enge Vertraute Aischas, der Hauptfrau des tyrannischen Emirs, gerät sie in ein grausames Spiel dunkler Intrigen und rücksichtsloser Machtkämpfe. Dann verliebt sie sich ausgerechnet in den Spanier Gonzalo – eine Liebe, die sie in tödliche Gefahr bringt …

Eine spannende historische Epoche und eine verbotene Liebe

Read Full Post »

Als Katholische Könige (auf spanisch Reyes Católicos) bezeichnet man die spanischen Monarchen Königin Isabella I von Kastilien (spanisch: Isabel, 1451–1504) und ihren Gemahl König Ferdinand II. von Aragon bzw. Ferdinand V von Kastilien. (auf spanisch: Fernando, 1452–1516).

Mit ihrer Hochzeit im Jahre 1469 vereinigten sie die Königreiche von Aragon und Kastilien und legten damit den Grundstein für das Entstehen des heutigen Spaniens. Der Titel Katholische Könige wurden den beiden 1496 von Papst Alexander VI. verliehen. Damit wurde honoriert, dass es den beiden 1492 gelungen war, mit dem Sultanat Granada auch noch die letzte maurische Bastion auf der iberischen Halbinsel zu erobern – und sie die südamerikanischen Länder im Zeichen des Kreuzes in ihr Reich einverleibten. 1492 hatten die Katholischen Könige Kolumbus das Geld für die ersten Reisen dorthin zur Verfügung gestellt.

Ebenso eng mit dem Namen der Katholischen Könige ist die Vertreibung der Juden im Jahre 1492 (Alhambra-Edikt) sowie die Zwangskonversion der in Spanien verbliebenen Mauren verbunden – und natürlich die Inquisition unter Isabels langjährigem Beichtvater Torquemada.

In meinem Roman „Die Maurin“ spielen die beiden eine wesentliche Rolle – als Gegenspieler des letzten maurischen Emirs Boabdil – über den ich das nächste Mal berichten werde.

Read Full Post »

www.leakorte.de

Möchten Sie gern noch mehr Informationen – über meine Romane, die Zeit, in der sie spielen – oder auch über mich? Dann schauen Sie auch mal auf meiner Webseite rein: http://www.leakorte.de

Oder möchten Sie eine Lesung mit mir machen? Dann wenden Sie sich bitte an:

Eva Pfitzner Leserattenservice GmbH

Dienstleistungen rund ums Buch

Amselsteg 2

56332 Dieblich

Tel. 02607/972400

Eva.Pfitzner (ad) Leserattenservice.de

http://www.leserattenservice.de

Read Full Post »

Oh mein Gott!

Soeben sind mir bei Mozarilla Firefox sämtliche Favoritenlisten abhanden gekommen – wohl in Folge einer Aktualisierung. Ich fasse es nicht! Muss ich die jetzt alle neu eingeben? In dem alten Internet Explorer Browser sind sie (Gott sei Dank!) noch da. Sonst würde ich auch verrückt werden: da waren doch schon ganz viele Links drin, die ich für meinen neuen Roman brauche!

Read Full Post »

twitter und facebook

Auch ich bin jetzt bei twitter und facebook unterwegs. Schaut doch mal rein und werdet meine „follower“!

Lea

Read Full Post »