Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for August 2010

und vieles mehr findet ihr HIER

Viel Spaß!

Advertisements

Read Full Post »

Auf das Einstellen dieser Rezension bei Lovelybooks hat mich Merithyn selbst aufmerksam gemacht, und ich fand sie so schön, dass ich sie auch hier noch veröffentlichen möchte. Herzlichen Dank, Merithyn!

Lovelybooks – Rezension verfasst von Merithyn: „Die Maurin“
vor 2 Tagen
Und historische Romane sind eben nicht immer das Gleiche. Die Maurin ist mal wieder ein wunderbares Paradebeispiel dafür. Ich liebe historische Romane und finde es immer wieder aufregend neue Bücher zu verschlingen. Letztens wurde mir dann gesagt das wäre doch eh alles das Gleiche. Herzinfakt. Schock. Aber ich hatte die richtige Medizin dabei: dieses Buch. Das Zusammentreffen abend- und morgenländischer Kultur ist unheimlich faszinierend. Ich muss ehrlich zugeben dass ich über dieses Zeitraum kaum etwas über die spanische Geschichte wusste aber das hat keinerlei Hindernis dargestellt. Man wird in die wunderbare Welt von Zahra, Gonzalo und Jaime regelrecht entführt. Und wo man am Anfang vllt auf der Seite der Mauren steht, findet man dann die Ansichten der Spanier auch ganz logisch und so geht es hin und her. Wer hat denn nun die älteren Rechte? und spielt das eine Rolle? rechtfertigt das einen derartig heftigen Krieg? Das Leid aber auch der Mut und die Liebe von Zahra lassen einen bangen, hoffen und zittern mit dieser ausergewöhnlichen Frau. Und ist man am Anfang noch der Ansicht Gonzalo sei vom Schicksal für sie bestimmt…tja so ändert sich auch diese Ansicht unentwegt. Aber genau das macht dieses Buch auch so toll. Nichts passiert wie erwartet, immer geschieht etwas neues dass alles in ein anderes Licht rückt, ein Abenteuer folgt dem Nächsten. Ein wirklich gelungenes Buch und eins der besten Beispiele dafür dass historische Romane alles andere als eintönig und langweilig sind!

Read Full Post »

Diese Rezension hatte mir Merithyn über twitter gemeldet und ich fand sie so schön, dass ich sie auch hier noch veröffentlichen möchte. Herzlichen Dank, Merithyn!

Lovelybooks Verfasst von Merithyn – Die Maurin
vor 2 Tagen
Und historische Romane sind eben nicht immer das Gleiche. Die Maurin ist mal wieder ein wunderbares Paradebeispiel dafür. Ich liebe historische Romane und finde es immer wieder aufregend neue Bücher zu verschlingen. Letztens wurde mir dann gesagt das wäre doch eh alles das Gleiche. Herzinfakt. Schock. Aber ich hatte die richtige Medizin dabei: dieses Buch. Das Zusammentreffen abend- und morgenländischer Kultur ist unheimlich faszinierend. Ich muss ehrlich zugeben dass ich über dieses Zeitraum kaum etwas über die spanische Geschichte wusste aber das hat keinerlei Hindernis dargestellt. Man wird in die wunderbare Welt von Zahra, Gonzalo und Jaime regelrecht entführt. Und wo man am Anfang vllt auf der Seite der Mauren steht, findet man dann die Ansichten der Spanier auch ganz logisch und so geht es hin und her. Wer hat denn nun die älteren Rechte? und spielt das eine Rolle? rechtfertigt das einen derartig heftigen Krieg? Das Leid aber auch der Mut und die Liebe von Zahra lassen einen bangen, hoffen und zittern mit dieser ausergewöhnlichen Frau. Und ist man am Anfang noch der Ansicht Gonzalo sei vom Schicksal für sie bestimmt…tja so ändert sich auch diese Ansicht unentwegt. Aber genau das macht dieses Buch auch so toll. Nichts passiert wie erwartet, immer geschieht etwas neues dass alles in ein anderes Licht rückt, ein Abenteuer folgt dem Nächsten. Ein wirklich gelungenes Buch und eins der besten Beispiele dafür dass historische Romane alles andere als eintönig und langweilig sind!

Read Full Post »

Was ist eine „Online-Leserunde“ mit Autorenbegleitung?

Am 3.9 beginnt eine neue „Online-Leserunde“ mit Autorenbegleitung zu meinem historischen Roman „Die Maurin“ – und immer wieder werde ich gefragt, was denn eine Online-Leserunde sei. Bei einer solchen Runde meldet ihr euch in dem entsprechenden Buchformum unter einem „nickname“ an (diesmal ist es Literaturschock und ihr Forum ist: leserunden.de; wenn ihr oben auf den Link klickt, kommt ihr direkt dorthin). Ab dem 3.9. geht es dann los: Jeder liest bei sich zu Hause ganz in Ruhe das Buch, hat aber die Möglichkeit, in dieser Zeit Fragen zu dem Buch an den Autor (also mich) zu stellen, zu kritisieren, zu loben, etc. Ich gebe dann auch immer Zusatzinfos zur Entstehungsgeschichte des Romans, weise auf passende Links hin und so weiter. Ich finde solche Runden immer sehr spannend – zumal ich den direkten Austausch mit meinen Lesern liebe. Ich würde mich freuen, auch euch dort noch  begrüßen zu können! Herzlich – Lea

Sonne1

Read Full Post »

Ich freue mich über eine supergut geschriebene Rezension von Buchleben zur „Nonne mit dem Schwert“ – und über ein wunderschönes Interview mit Nick von Yocreioss 

Read Full Post »

Zwei neue, tolle aufgemachte Interviews – mit dem Büchertreff und mit „Alles oder nichts“

Da tauchen Fragen auf wie:

BuecherTreff: Wie wir bereits wissen, dürfen wir uns auf eine Fortsetzung von „Die Maurin“ freuen. Können Sie uns schon jetzt einen kleinen Einblick in die Handlung oder den geschichtlichen Hintergrund bieten?

Neugierig auf die Antwort? Dann schaut mal beim Büchertreff rein!

Und hier findet ihr das neue Interview mit „Alles oder nichts“ – wo auch ausdrücklich Fragen gestellt werden dürfen – aber hier direkt an mich natürlich auch – am besten für alle zum Mitlesen auf meiner Pinnwand bei facebook

Der letzte Teil der historischen Serie um Isabel und ihre Kinder erscheint übrigens nächste Woche!

Read Full Post »

aber für diejenigen, die es doch noch nicht wissen und endlich auch wissen wollen, an was ich derzeit schreibe, lohnt ein Blick auf meine Webseite: – www.leakorte.com

Sonne1

Read Full Post »

Older Posts »